Claudia und Kylin holen sich Schweizermeistertitel auf dem Rotsee

720 Boote kämpften vom 1. bis 3. Juli 2022 auf dem Luzerner Rotsee um die nationalen Meistertitel.

Kylin Achermann und Claudia Britschgi Rohrer haben die 1000 Meter Strecke mit einer Rekordzeit von 03:49:97 Minuten geschafft und sind damit Schweizermeisterinnen im Doppelzweier Masters Frauen.

Clara Ming holte sich mit der Rudergemeinschaft Kreuzlingen, Richterswil und Sarnen den dritten Platz im Doppelvierer Juniorinnen U15.

Herzlichen Glückwunsch!!

Jubiläumsfeier: Mit dem Stämpfli-Express über den Sarnersee

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums unseres Ruderclubs durften alle Mitglieder des Vereins am Samstag, 18. Juni mit einem wirklich einmaligen Boot auf dem Sarnersee rudern. Ein tolles Erlebnis –  denn wann sitzt man schon mal mit 24 Ruderinnen und Ruderer und einem Steuermann in nur einem Ruderboot. Der 42-Meter lange «Stämpfli-Express» des Zürcher Bootsherstellers Stämpfli Racing Boats AG war für alle Zuschauer und Zuschauerinnen ein einmaliger Blickfang.

Ein gelungenes Sommerfest mit einem anschliessenden gemütlichen z’Mittag vorm Bootshaus und viele eindrückliche Fotos.

Fotos: Silvan Stucki

Auch die Presse hatte grosses Interesse am 24er:

25 Jahre Ruderclub Sarnen

Ein Rückblick in Gedichtsform zur Geschichte des RCS 1996-2021

von Fredy Blättler

Hit, da fyyremer midänand äs grossartigs Summerfest,
miär, dr Ruäderclub Sarnä , zämä mit vilnä Gescht.
Dr Grund isch, dass dr Verein sit 25 Jahr als RCS da staad
Ich glaibä, dass es ai nu mehreri Jahrzähnt so wiiter gaad

Sporttag a der Kantonsschuäl z’Sarnä hend z’Inträssi am Ruädersport gweckt.
D‘ Idee vom Turnlehrer Rolf Jakob Rudern in der Schule, hed mä niiw entdeckt
Schuälruädärä a dr Kantonsschuäl isch hit ä anerkannti Sportdisziplin
und Mittelschuälrennä mit begeischtertä Jungä a dr Regatta gitts witherhin.

Ruädära hedmä dannzumal wellä uf nä breiteri Öffentlichkeit abstützä,
Sport triibä dussä i dr Natuir, dr scheeny Sarnersee als Sportgrät nytzä
Gäld hedmä wellä us em Sporttotto, Grindig vomä Verein is Aug de gfassed
Liit begeischtärä, Mitglieder suächä und uberziigä, dass alles passed

Mid uisdiäntä Holzboot vom Verband isch mä gscharted zum Ruderbetrieb
ä kniffligi Sach das Ruädärä, ä gwagligi Aglägäheit, das chamä nid eifach uf Ahieb.
Know-how hed’s bruicht, alli hends Rudärä wellä lehrä, hend ständig probiert
Christian Steiger, Ambrosius Widmer und Frauke Potrykus hend RCS-ler trainiert

Yyigschränkt ischmä gsi zWilä wäg dä Training vom Verband
Eigäständig hedmä wellä wärde, das möglichscht bald!
D Schuäl zSarnä, d’Boot z’Wilä, so chad das nid wiitergaa
Äs eiges Bootshuis neech bi der Kantonsschuäl willmä ha!

Land vom Chloster, Panzerzält vo dr Armee bim Pulverturm
Niämmer isch begeischtered, häbid Blachä bim nechschtä Sturm?
Immer nu kein Bliibi, So gaad das nid wiiter! Gottfriedstutz!
Kei Chance, dr Pulverturm stad nämli under Dänkmalschutz

Aber i der Neechi, am hitigä Platz, hedmes erichtet äs prächtigs Huis
Nach Plän vom Kari und Unterstützig vom Sepp, jaja s‘Burchä diä chemid druis
Z’Interässi am Ruädärä isch gwachsä und d’Mitgliederzahlä sind gschtigä
D’Folg: Mee Boot, mee Uisfahrtä mee Platz am Stäg zum I- und Uisstiigä

Dank dä Grinder hemmer äs Bootshuis, tolli Boot, sind ä Verein
mit Mitglieder us allnä Schichtä, ganz eifach, ä Club für gross und klein.
Was wend miär anders, was wend mir meh?
mir hend doch iisä wunderscheeni Sarnersee !

Souveräner Sieg für Master-Frauen

An der internationalen Ruderregatta Sarnersee vom Pfingswochenende holten sich Kylin Lee-Achermann und Claudia Britschgi-Rohrer am Samstag im Doppelzweier Master-Frauen den Sieg. Trotz der mit nur 1000 Meter relativ kurze Rennstrecke kamen sie mit einem riesigen Vorsprung von 7 Sekunden vor dem RC Schaffhausen, RC Hallwilersee/SC Zug und RC Reuss Luzern ins Ziel.

Doch damit nicht genug – auch am Sonntag, 5. Juni traten die Master-Frauen nochmal in einem Rennen an und auch hier lagen sie weit vorn und passierten schliesslich als Zweite von acht Booten die Ziellinie – den ersten Platz holten sie die Master-Frauen vom Rowing Club Lausanne.

Clara Ming gewann im Lauf U15 im Einer.

Ebenso erfolgreich waren auch unsere Junioren und Juniorinnen im C-Gig Doppelvierer Mixed von der Kantonsschule Obwalden – an der Mittelschulmeisterschaft bei der insgesamt drei Schulen teilnahmen, holten sich Pascal Kappeler, Flurin Hessler, Lina Rohrer, Ilena Steiner und am Steuer Tonia Zolliker den Sieg auf der 1000 Meter Strecke.

Am Nachmittag des ersten Renntages landeten Anouk Roth und Vanessa Kiser als Renngemeinschaft Ruderclub Sarnen/ Seeclub Richterswil auf dem 7. Platz im Doppelzweier Juniorinnen U19.

Ruderclub Sarnen

Der Ruderclub Sarnen wurde am 8. Februar 1996 gegründet. Bis heute ist die Mitgliederzahl stetig gestiegen. Aktuell sind rund 180 aktive Ruderer und 40 passive Ruderfreunde aller Altersgruppen Mitglied beim Ruderclub Sarnen.

Die ersten Boote wurden in einem Panzerzelt gelagert und bei großem Schneefall mussten die Zeltbahnen mit Pfosten unterstützt werden. Im Jahr 1999 wurde mit dem Bau des neuen Bootshauses begonnen und im Hochwasser 1999 standen die Grundmauern das erste Mal im Wasser. Mit einem Bootspark von 36 Booten besitzt der Ruderclub Sarnen die Möglichkeit für die Bereiche Jugend-, Breiten- und Wettkampfsport ausreichend Sitzplätze bereit zu stellen.

Mehr über den Ruderclub Sarnen und seine Geschichte ist in der Chronik zu finden.