Abrudern 2020: Fünf neue Boote getauft

Am Samstag, 17. Oktober stand wieder das alljährliche Abrudern auf dem Programm des Ruderclubs Sarnen. Trotz des turbulenten Coronajahres mit vielen Einschränkungen waren an dem Samstag viele Helfer gekommen, um alle Boote und das Bootshaus wieder auf Vordermann zu  bringen.

Höhepunkt war die Taufe von fünf neuen Booten: vier Skiffs für Junioren und Erwachsenen und ein nagelneuer Filippi-Vierer.

 

 

Hallentraining im Winter

Es ist wieder Zeit für´s Hallentraining!

Das Training findet jeweils Montags ab 26.10., 19:00 bis 20:30 in der Dreifachturnhalle der Kantonsschule Obwalden statt. Das Training wird neu von Simon Jedelhauser und Christoph Amstutz geleitet.

Mitbringen zum Training: Hallenschuhe, Trinkflasche, Gute Laune und Spass

Schaut doch, dass ihr jeweils umgezogen zum Training kommt, und für nach dem Training etwas trockenes zum Anziehen. Wegen Covid-19 bitte möglichst zu Hause duschen.  Zum Betreten der Turnhalle müsst ihr zudem eine Schutzmaske tragen – während des Trainings braucht es keine Schutzmaske.

Mit rudersportlichen Grüssen

Vorstand RCS

i.V. Anna Vogler // Aktuarin

Ruderclub Sarnen

Der Ruderclub Sarnen wurde am 8. Februar 1996 gegründet. Bis heute ist die Mitgliederzahl stetig gestiegen. Aktuell sind rund 180 aktive Ruderer und 40 passive Ruderfreunde aller Altersgruppen Mitglied beim Ruderclub Sarnen.

Die ersten Boote wurden in einem Panzerzelt gelagert und bei großem Schneefall mussten die Zeltbahnen mit Pfosten unterstützt werden. Im Jahr 1999 wurde mit dem Bau des neuen Bootshauses begonnen und im Hochwasser 1999 standen die Grundmauern das erste Mal im Wasser. Mit einem Bootspark von 36 Booten besitzt der Ruderclub Sarnen die Möglichkeit für die Bereiche Jugend-, Breiten- und Wettkampfsport ausreichend Sitzplätze bereit zu stellen.